Gemeinnützige privatwirtschaftliche Industrieforschungseinrichtung

Akkreditierte Prüfstelle
  

Institut für Korrosionsschutz
Dresden GmbH
Gostritzer Straße 65
01217 Dresden 

 

Tel.:   (0351) 871 7100
Fax:   (0351) 871 7150
Mail:  info@iks-dresden.de 

Fachabteilungen

 

Die Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH (IKS) ist mit 50 Jahren Erfahrung Ihr kompetenter Partner für Forschung, Dienstleistung und Weiterbildung in den Bereichen Korrosion, Korrosionsschutz und Korrosionsanalytik mit praxisnaher Ausrichtung.


Logo oe b u v SV

Veranstaltungen

Unser Seminar Chemische Oberflächenvorbehandlung am 28.09.2017.

 

Eine Anmeldung über unsere Homepage ist derzeit nur über unser Kontaktformular möglich.

 

Veranstaltungen 2017  mehr...

 

 

Kontakt

Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH 
Gostritzer Straße 65
01217 Dresden

Tel.:    [+49] (0) 351 871 7100
Fax:    [+49] (0) 351 871 7150

Email: info@iks-dresden.de

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Veranstaltungen 2017  mehr...

Eine Anmeldung über unsere Homepage ist derzeit nur über unser Kontaktformular möglich.

Die Abteilung Überzüge und Analytik befasst sich in der Hauptsache mit allen Fragestellungen zum Korrosionsschutz durch metallische und nichtmetallisch-anorganische Überzüge. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Zinküberzügen, die im Schmelztauchverfahren (Stückgutverzinkung) aufgebracht werden. Aber auch die Bandverzinkung, Duplexsysteme, galvanisch erzeugte Metallüberzüge und Spritzmetallisierungen werden regelmäßig in Forschungs- und Industrieprojekten bearbeitet. Dabei steht der enge Kontakt zu Industriepartnern im Vordergrund.

Weitere wichtige Arbeitsfelder der Abteilung sind wasserführende Anlagen (Trinkwasserinstallationen und inhibierte industrielle Wasserkreisläufe) sowie Korrosion, Schutz und Instandsetzung von Beton und Stahlbeton.

Die Abteilung umfasst weiterhin die DAkkS-akkreditierten analytischen Labors des IKS, die für alle Problemstellungen des Korrosionsschutzes hervorragend ausgerüstet sind. Diese leistungsstarke Analytik dient allen Abteilungen des IKS als Grundlage bei der Aufklärung von Schadensfällen, zur Prozessüberwachung und zur Forschung. 

 

   

 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Feuerverzinkung (Stückverzinkung, Bandverzinkung), Duplexsysteme
  • Galvanisch erzeugte Metallüberzüge
  • Spritzmetallisierung
  • Wasserführende Anlagen (Trinkwasserinstallationen und inhibierte industrielle
    Wasserkreisläufe)
  • Korrosion, Schutz und Instandsetzung von Beton und Stahlbeton
  • Korrosionsanalytik
  • Analytische Prüfung von VCI-Verpackungsmaterialien
  • Schadensfallbegutachtung und -aufklärung
  • Stellungnahmen, Beratung

 

Abteilungsleiter:

Dipl.-Chemiker Dr. Jürgen Triebert

Tel.:     0351 / 871-7118

Mobil:   0172 / 192 23 22

Fax:     0351 / 871-7150

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!