Gemeinnützige privatwirtschaftliche Industrieforschungseinrichtung

Akkreditierte Prüfstelle
  

Institut für Korrosionsschutz
Dresden GmbH
Gostritzer Straße 65
01217 Dresden 

 

Tel.:   (0351) 871 7100
Fax:   (0351) 871 7150
Mail:  info@iks-dresden.de 

Dienstleistung Analytik Kopfbild

Dienstleistung

 

Die Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH (IKS) ist mit 50 Jahren Erfahrung Ihr kompetenter Partner für Forschung, Dienstleistung und Weiterbildung in den Bereichen Korrosion, Korrosionsschutz und Korrosionsanalytik mit praxisnaher Ausrichtung.


Logo oe b u v SV

Neuigkeiten

Anläßlich des Weltkorrosionstages findet am 24. April 2017 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr unser Tag des Offenen Labors statt.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Veranstaltungen

freie Plätze

für unser Seminar "Weiterbildung für Beschichtungsinspektoren" mehr...

 

für die Nachschulung für KOR-Schein-Inhaber am 05.04.2017 mehr...

 

Veranstaltungen 2017  mehr...

 

 

Kontakt

Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH 
Gostritzer Straße 65
01217 Dresden

Tel.:    [+49] (0) 351 871 7100
Fax:    [+49] (0) 351 871 7150

Email: info@iks-dresden.de

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Anläßlich des Weltkorrosionstages findet am 24. April 2017 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr unser Tag des Offenen Labors statt.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

 

freie Plätze

für unser Seminar "Weiterbildung für Beschichtungsinspektoren" mehr...

für die Nachschulung für KOR-Schein-Inhaber am 05.04.2017 mehr...

Veranstaltungen 2017  mehr...

Das IKS Dresden betreibt ein akkreditiertes analytisches Labor, das für alle Problemstellungen des Korrosionsschutzes hervorragend ausgerüstet ist. Die leistungsstarke Analytik dient den Kunden und allen Abteilungen des IKS als Grundlage bei der Aufklärung von Schadensfällen, zur Prozessüberwachung und zur Forschung. Die Mehrzahl der analytischen Verfahren ist durch den DAkkS akkreditiert.

Im Folgenden sind einige dieser Verfahren aufgelistet.

blau = DAkkS-akkreditierte Verfahren des IKS Dresden

 

Physikalische und physikalisch-chemische Kenngrößen

DIN EN ISO 10523

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung des pH-Werts

 

 

DIN EN 27888

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung der elektrischen Leitfähigkeit

 

Anionen

DIN EN ISO 10304-1

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung von gelösten Anionen mittels Flüssigkeits-Ionenchromatographie - Teil 1: Bestimmung von Bromid, Chlorid, Fluorid, Nitrat, Nitrit, Phosphat und Sulfat

(Anionenchromatografie / Anionenchromatographie)

 

 

DIN 38405-35

Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung - Anionen (Gruppe D) - Teil 35: Bestimmung von Arsen - Verfahren mittels Graphitrohrofen-Atomabsorptionsspektrometrie (GF-AAS) (D 35)

 

 

IKS-Hausverfahren

Bestimmung weiterer Anionen wie Sulfid, Sulfit, Acetat, Benzoat, Phthalat, Octanoat... mittels Ionenchromatographie oder GC-MS

 

Kationen

DIN EN ISO 5961

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung von Cadmium durch Atomabsorptionsspektrometrie - Abschnitt 3: Bestimmung von Cadmium durch elektrothermische Atomisierung (GF-AAS)

 

 

DIN EN ISO 14911

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung der gelösten Kationen Lithium Li+, Natrium Na+, Ammonium NH4+, Kalium K+, Mangan Mn2+, Calcium Ca2+, Magnesium Mg2+, Strontium Sr2+ und Barium Ba2+ mittels Ionenchromatographie - Verfahren für Wasser und Abwasser

(Li+, Mn2+, Sr2+ und Ba2+ nicht akkreditiert)

 

 

DIN 38406-6

Bestimmung von Blei durch Atomabsorptionsspektrometrie im Graphitrohrofen (GF-AAS)

 

 

DIN 38406-11

Bestimmung von Nickel mittels Atomabsorptionsspektrometrie im Graphitrohrofen (GF-AAS)

 

 

DIN EN ISO 11885

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung von ausgewählten Elementen durch induktiv gekoppelte Plasma-Atom-Emissionsspektrometrie (ICP-OES):

Aluminium, Antimon, Arsen, Barium, Beryllium, Bismut, Bor, Cadmium, Calcium, Chrom, Cobalt, Kupfer, Gallium, Indium, Eisen, Blei, Lithium, Magnesium, Mangan, Molybdän, Nickel, Phosphor, Kalium, Selen, Silicium, Silber, Natrium, Strontium, Schwefel, Zinn, Titan, Wolfram, Vanadium, Zink und Zirconium

(Ag, Be, Ga, In, Sr und W nicht akkreditiert)

 

 

IKS-Hausverfahren

Bestimmung Chrom-VI / Cr6+ / sechswertiges Chrom photometrisch, auch in Konversionsschichten

 

Summarische Wirkungs- und Stoffkenngrößen

DIN 38409-6

Härte eines Wassers

(Gesamthärte, Carbonathärte)

 

 

DIN 38409-7

Bestimmung der Säure- und Basekapazität

 

 

IKS-Hausverfahren

Bestimmung von Lösemitteln / Lösungsmitteln in Beschichtungen, Beschichtungssystemen und Beschichtungsstoffen mittels Gaschromatografie-Massenspektrometrie GC-MS

(Lösungsmittelretention, Lösemittelretention)

 

 

IKS-Hausverfahren

Qualitative und quantitative Analyse von Oberflächen (Zusammensetzung von Korrosionsprodukten, korrosionsauslösende Stoffe...) mittels Rasterelektronenmikroskopie und EDX-Spektroskopie (REM/EDX, FESEM-EDX)

 

 

IKS-Hausverfahren

Quantitative Bestimmung von Ölen und Fetten auf Oberflächen (Restölgehalt / Restfettgehalt) mittels Oberflächenkohlenstoffanalysators oder mittels Fluoreszenzmessung (Sita CleanoSpector)

 

Untersuchungen von Feststoffen (Werkstoffe, Beschichtungen, Korrosionsprodukte, VCI-Materialien, Böden und andere Feststoffe)

DIN EN 12879

Charakterisierung von Schlämmen - Bestimmung des Glühverlustes der Trockenmasse (hier: Anwendung auf Feststoffe)

 

 

DIN EN 12880

Charakterisierung von Schlämmen - Bestimmung des Trockenrückstandes und des Wassergehalts (hier: Anwendung auf Feststoffe)

 

 

DIN EN 13346

Charakterisierung von Schlämmen - Bestimmung von Spurenelementen und Phosphor - Extraktionsverfahren mit Königswasser (hier: Anwendung auf Feststoffe)

(Königswasseraufschluss)

 

 

DIN 38414-4 (S4)

Bestimmung der Eluierbarkeit mit Wasser (hier: Anwendung auf Feststoffe)

wässriges Eluat, wässriger Auszug, wässriger Extrakt

 

 

IKS-Hausverfahren

Werkstoffanalyse - Bestimmung der chemischen Zusammensetzung metallischer Werkstoffe (Stahl, Stahlanalyse, Stahlzusammensetzung, Aluminium, Kupfer/Kupferlegierungen, Zink...) mittels Funkenspektrometrie oder nasschemisch nach Aufschluss mittels ICP-OES-Spektroskopie

 

 

IKS-Hausverfahren

Bestimmung der Bindemittelbasis von Beschichtungenund Beschichtungssystemen mittels Infrarotspektroskopie und ATR-Technik (FT-IR-ATR) bzw. FT-IR-Mikroskops u.a. bei unbekannten Altbeschichtungen oder zur Charakterisierung fehlerhafter Beschichtungen/Systeme

 

 

IKS-Hausverfahren

Bestimmung von Wasserstoff in metallischen Werkstoffen (v.a. in Stahl) mittels Heißextraktionsverfahrens

 

 

IKS-Hausverfahren

Qualitative und quantitative Bestimmung von Wirkstoffen in VCI-Materialien und Kühlschmierstoffen gemäß TRGS 615 und Volkswagen-Richtlinie VW 50164 2013-06 mittels Ionenchromatografie und GC-MS-Analyse

 

Prüfung von KFZ-Kennzeichenschildern

ISO 7591

Straßenfahrzeuge; Reflektierende Kennzeichenschilder für Motorfahrzeuge und Anhänger; Spezifikation (außer Prüfungen nach Abschnitten 6.1 und 7.2)

 

 

DIN 74069

Retroreflektierende Kennzeichenschilder für Kraftfahrzeuge und deren Anhängefahrzeuge (außer Prüfung nach 6.4.3)